Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hans Leifhelm >

Hahnenschrei

Hans Leifhelm: Hahnenschrei - Kapitel 12
Quellenangabe
typepoem
booktitleHahnenschrei
authorHans Leifhelm
year1926
firstpub1926
publisherDeutsche Verlags-Anstalt
addressStuttgart / Berlin / Leipzig
titleHahnenschrei
pages69
created20180323
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Wehendes Gras

        Wehendes Gras,
Gras auf den Inseln im Heidemeer,
Schwankende Halme, von Düften schwer,
Wiegend im Winde, wehendes Gras.

Wehendes Gras,
Silberner Wald im gelben Sand,
Flüsterndes Leben im einsamen Land,
Leben der Erde, wehendes Gras.

Wehendes Gras,
Ersten Kuß ich von dir empfing,
Da ich dir nackt in den Armen hing,
Klein und verlassen, wehendes Gras.

Wehendes Gras,
Streichst mir über mein Angesicht,
Meine Augen glänzen im Licht,
Glänzen wie Tau im wehenden Gras.

 


 

 << Kapitel 11  Kapitel 13 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.