Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Walt Whitman >

Grashalme

Walt Whitman: Grashalme - Kapitel 16
Quellenangabe
typepoem
authorWalt Whitman
titleGrashalme
publisherVerlag Deutsche Volksbücher GmbH.
yearo.J.
translatorJohannes Schlaf
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20140424
projectid2faf22c8
Schließen

Navigation:

Ich höre den Gesang Amerikas

Ich höre den Gesang Amerikas; höre seine mannigfachen Hymnen;
Die der Werkleute; jeder singt die seinen, je nachdem, heiter oder ernst;
Der Zimmermann die seine, wenn er seine Bohle mißt oder seinen Balken;
Der Maurer die seine, wenn er sich an seine Arbeit begibt oder Feierabend macht;
Der Bootsmann singt, was mit ihm und seinem Boot zu tun hat; der Matrose singt auf seinem Dampfboot;
Der Schuhmacher auf seinem Schemel, der Hutmacher Sonnenuntergang.
Das Preislied des Sägemüllers, des Pflugknechtes auf seinem Stand;
Das wundersame Lied der Mutter oder des jungen Weibes bei seiner Arbeit, oder des Mädchens beim Nähen oder Waschen;
Ein jeder singt das, womit er zu tun hat, oder sie, und von nichts sonst;
Der Tag, was des Tages ist – und zur Nachtzeit die Kumpanei der jungen Burschen: fröhlich, herzhaft
Singt sie aus voller Kehle ihre kräftigen und melodischen Lieder.

 << Kapitel 15  Kapitel 17 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.