Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ernst Wilhelm Lotz >

Gedichtsammlung

Ernst Wilhelm Lotz: Gedichtsammlung - Kapitel 77
Quellenangabe
typepoem
authorErnst Wilhelm Lotz
booktitleGedichte, Prosa, Briefe
titleGedichtsammlung
publisheredition text + kritik GmbH
editorJürgen von Esenwein
year1993
isbn388377443X
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20160829
projectid490a79bb
Schließen

Navigation:

Wintermond

Der junge Mond, blutrot und durstig irrt er
Suchend hinauf in kalte Winterluft.
Nun, starr vor Frost und unerhörter Sehnsucht,
Hält er schlaf-wachend still und äugt und schreit.
– So heulen Wölfe in der Winternacht. –
Und schreit nach seinem toten Lieb, der Sonne.

Aufjauchzend jäh vor Qual ruft dieser Schrei
Durch Wolken, Luft, Gebirg und Dämmertal
Zehnhundert dumpf vergrabne Echos wach,
Und ein Gesang voll namenloser Qual
Wälzt sich versunkner Sommerliebe nach.

 << Kapitel 76  Kapitel 78 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.