Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ernst Wilhelm Lotz >

Gedichtsammlung

Ernst Wilhelm Lotz: Gedichtsammlung - Kapitel 76
Quellenangabe
typepoem
authorErnst Wilhelm Lotz
booktitleGedichte, Prosa, Briefe
titleGedichtsammlung
publisheredition text + kritik GmbH
editorJürgen von Esenwein
year1993
isbn388377443X
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20160829
projectid490a79bb
Schließen

Navigation:

Entschweben

Schlaf sickert täubend mir durch alle Knochen
Und löst die Glieder auf und dehnt sich schlummerweit.
Da ist die Seele scheu aus meinen Augen ausgekrochen,
Sitzt auf der Stirn und spannt die Flügel aus zum Trocknen Falter-breit.

Die Seele singt. Hoch nachtet eisiger Raum,
Darin die Winterlichter zitternd glimmen.
Die Seele singt empor. Aufwölkt ihr warmer Traum.
Sie schlägt die Schwingen. Steigt, im Dunkeln zu verschwimmen.

 << Kapitel 75  Kapitel 77 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.