Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ernst Wilhelm Lotz >

Gedichtsammlung

Ernst Wilhelm Lotz: Gedichtsammlung - Kapitel 2
Quellenangabe
typepoem
authorErnst Wilhelm Lotz
booktitleGedichte, Prosa, Briefe
titleGedichtsammlung
publisheredition text + kritik GmbH
editorJürgen von Esenwein
year1993
isbn388377443X
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20160829
projectid490a79bb
Schließen

Navigation:

Der Springborn

Es strebt der Springborn drüben Sonnenan,
Als such' er in dem Lichte nach dem Glück,
Da er die Wolken nicht durchbohren kann,
So fällt er klagend in sich selbst zurück.

So steigt und fällt der bleiche Wasserstrahl
Und mahnt an menschlich Ringen und Mißlingen,
Bis ihn ein höhres Walten auf einmal
Von Sonnen klarem Lichte läßt durchdringen.

Und langt er gleich vergebens nach dem Sterne,
Stürzt er doch selig in sein sichres Grab,
Es reicht der Lichtquell auch aus schwarzer Ferne
Dem Schmachtenden den Strahlenkranz herab.

 << Kapitel 1  Kapitel 3 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.