Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ernst Wilhelm Lotz >

Gedichtsammlung

Ernst Wilhelm Lotz: Gedichtsammlung - Kapitel 19
Quellenangabe
typepoem
authorErnst Wilhelm Lotz
booktitleGedichte, Prosa, Briefe
titleGedichtsammlung
publisheredition text + kritik GmbH
editorJürgen von Esenwein
year1993
isbn388377443X
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20160829
projectid490a79bb
Schließen

Navigation:

Ihr könnt nicht wissen, wer ich bin ...

Ihr könnt nicht wissen, wer ich bin ...
Ihr wißt auch nicht, woran ich glaube.
Ihr habt so andern, fremden Sinn:
Seht nicht den Wein, seht nur die Traube.

Und wenn ihr doch nicht ahnen wollt,
Betrachtet meines Weines Schale:
Erscheint sie euch von rotem Gold,
Ahnt ihr den Wein mit einem Male.

Doch der Genuß von meinem Wein
Wird einen Seltnen nur erlaben:
Denn erstens muß er Winzer sein,
Dann muß er eine Kelter haben.

 << Kapitel 18  Kapitel 20 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.