Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Johann Wolfgang von Goethe >

Gedichte. Ausgabe letzter Hand

Johann Wolfgang von Goethe: Gedichte. Ausgabe letzter Hand - Kapitel 140
Quellenangabe
pfad/verz/werk/book.xml
typepoem
authorJohann Wolfgang von Goethe
titleGedichte. Ausgabe letzter Hand
publisherArtemis-Verlag Zürich
editorErnst Beutler
year1949
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20130530
projectid7bdc9617
Schließen

Navigation:

XIII. Warnung

Am Jüngsten Tag, wenn die Posaunen schallen
      Und alles aus ist mit dem Erdeleben,
      Sind wir verpflichtet, Rechenschaft zu geben
      Von jedem Wort, das unnütz uns entfallen.

Wie wirds nun werden mit den Worten allen,
      In welchen ich so liebevoll mein Streben
      Um deine Gunst dir an den Tag gegeben,
      Wenn diese bloß an deinem Ohr verhallen?

Darum bedenk, o Liebchen! dein Gewissen,
      Bedenk im Ernst, wie lange du gezaudert,
      Daß nicht der Welt solch Leiden widerfahre.

Werd ich berechnen und entschuldgen müssen,
      Was alles unnütz ich vor dir geplaudert,
      So wird der Jüngste Tag zum vollen Jahre.

 << Kapitel 139  Kapitel 141 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.