Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Johann Wolfgang von Goethe >

Gedichte. Ausgabe letzter Hand

Johann Wolfgang von Goethe: Gedichte. Ausgabe letzter Hand - Kapitel 139
Quellenangabe
pfad/verz/werk/book.xml
typepoem
authorJohann Wolfgang von Goethe
titleGedichte. Ausgabe letzter Hand
publisherArtemis-Verlag Zürich
editorErnst Beutler
year1949
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20130530
projectid7bdc9617
Schließen

Navigation:

XII. Christgeschenk

Mein süßes Liebchen! Hier in Schachtelwänden
      Gar mannigfalt geformte Süßigkeiten.
      Die Früchte sind es heilger Weihnachtszeiten,
      Gebackne nur, den Kindern auszuspenden!

Dir möcht ich dann mit süßem Redewenden
      Poetisch Zuckerbrot zum Fest bereiten;
      Allein was solls mit solchen Eitelkeiten?
      Weg den Versuch, mit Schmeichelei zu blenden!

Doch gibt es noch ein Süßes, das vom Innern
      Zum Innern spricht, genießbar in der Ferne,
      Das kann nur bis zu dir hinüber wehen.

Und fühlst du dann ein freundliches Erinnern,
      Als blinkten froh dir wohlbekannte Sterne,
      Wirst du die kleinste Gabe nicht verschmähen.

 << Kapitel 138  Kapitel 140 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.