Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Friedrich von Logau: Gedichte - Kapitel 391
Quellenangabe
titleGedichte
authorFriedrich von Logau
typepoem
created20030819
modified20170915
Schließen

Navigation:

Reime

Jch pflege viel zu reimen / doch hab ich nie getraut
Was bessers je zu reimen als Bräutigam auff Braut:
Als Leichen in das Grab: Als guten Wein in Magen:
Als Gold in meinen Sack: Als Leben ohne Plagen:
Als Seligkeit auff Tod. Was darff ich mehres sagen?

 


 

 << Kapitel 390  Kapitel 392 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.