Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Friedrich von Logau: Gedichte - Kapitel 383
Quellenangabe
titleGedichte
authorFriedrich von Logau
typepoem
created20030819
modified20170915
Schließen

Navigation:

Ein Hofemann

(1654)

        Wer redlich ist im Herzen und mit dem Munde frei,
Der wisse, daß bei Hofe behäglich er nicht sei.
Wie man ihm vorgesaget, so sagt der Papagei;
Drum wer daselbst will gelten, der trete diesem bei.

 


 

 << Kapitel 382  Kapitel 384 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.