Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Friedrich von Logau: Gedichte - Kapitel 163
Quellenangabe
titleGedichte
authorFriedrich von Logau
typepoem
created20030819
modified20170915
Schließen

Navigation:

Fliegen

    Einem träumt, er künnte fliegen; Morgens stieg er auf die Bank,
Streckte von sich beyde Hände, flog, so breit er war und lang;
Wahrlich, er wär tief geflogen, wo der Bodem nicht gethan,
Der empfing aus Maul und Nase sein Geblüt und manchen Zahn.

 


 

 << Kapitel 162  Kapitel 164 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.