Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Jakob van Hoddis: Gedichte - Kapitel 15
Quellenangabe
titleGedichte
authorJakob van Hoddis
typepoem
created20120819
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170830
Schließen

Navigation:

Couplet

        Bladdy Groth
War ein Mädchen von zartem Geblüt,
Bladdy Groth, Bladdy Groth ist tot.
Bladdy Groth war ein Mädchen von keuschem Geblüt
Und sie hat doch für viele Männer geglüht
Und keiner hat sich umsonst gemüht
Bladdy Groth, Bladdy Groth, Bladdy Groth.

Und die sang, und sie spielte und tanzte zur Nacht
Und sie hat mich dort öfters ausgelacht
Bladdy Groth, Bladdy Groth ist tot.

Und was haben wir alles mit ihr nicht gemacht
Und sie hat sich doch gar nichts dabei gedacht
Bladdy Groth, Bladdy Groth, Bladdy Groth.

Und ihr Nacken, er war wie von Küssen verzehrt
Und sie hat sich doch vor niemand gewehrt
Bladdy Groth, Bladdy Groth, Bladdy Groth.
Und die Augen, die schossen Blitze blau
Und ihr Kleid war meistens auch himmelblau
Und heut ist zu der Engel Frau
Bladdy Groth, Bladdy Groth, Bladdy Groth.
Ah, wie werden die geflügelten Lucifere ihr zusehn,
Wenn sie mit den Engeln tengelntateratata.
Ob es im Himmel, Bladdy Groth! Bladdy Groth!
Wohl Sekt gibt?

 


 

 << Kapitel 14  Kapitel 16 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.