Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Haug >

Gedichte

Friedrich Haug: Gedichte - Kapitel 43
Quellenangabe
titleGedichte
authorFriedrich Haug
modified20170830
typepoem
Schließen

Navigation:

Homonyme

        Ich schmücke hold der Schönen Brust und Haupt.
Ich walte häufig, wenn auch unerlaubt:
Oft ward dabey gefochten und geraubt.
Als Vogel flieg' ich nicht in Lüfte fort,
Speis' auch Metall' und Steine hier und dort.
Nenn' Alles, Leser, nun mit Einem Wort!

Strauß

 


 

 << Kapitel 42  Kapitel 44 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.