Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Georg Herwegh >

Gedichte

Georg Herwegh: Gedichte - Kapitel 41
Quellenangabe
titleGedichte
authorGeorg Herwegh
typepoem
sendererich.adler@abc.de
created20020619
modified20170830
Schließen

Navigation:

Ich bin nicht ganz von dir getrennt

        Ich bin nicht ganz
Von dir getrennt;
Im Abendglanz,
Wenn schweigend brennt
Die Meeresflut
Zu Füßen dir,
O denk, die Glut,
Sie kommt von mir –

Vielleicht, vielleicht,
Dann wird dir warm,
Dein Herz beschleicht
Ein stiller Harm,
Und hörbar kaum,
Für sich allein,
Spricht's wie im Traum:
Ich harre dein –

 


 

 << Kapitel 40  Kapitel 42 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.