Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Gustav Falke >

Gedichte

Gustav Falke: Gedichte - Kapitel 111
Quellenangabe
titleGedichte
authorGustav Falke
modified20170815
typepoem
Schließen

Navigation:

Die Zierliche

        Du Zierliche, Leichte,
Wenn ich dich erreichte
Du feine Zarte,
Warte nur, warte,
Wenn ich dich fing?
Solche zierliche Dinger
Faßt man mit Daumen und Mittelfinger
Wie der Knabe den Schmetterling.

 


 

 << Kapitel 110 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.