Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Paul Fleming >

Gedichte

Paul Fleming: Gedichte - Kapitel 73
Quellenangabe
titleGedichte
authorPaul Fleming
modified20170815
typepoem
Schließen

Navigation:

An Ihren Spiegel.

          O Du drey- viermahl mehr glückseeliger / als ich!
Der du der Liebsten Glantz in deinem Auge trägest /
und selbst zu lieben sich das schöne Kind bewegest /
daher sie nur wird stoltz / sieht weit hin über mich /
Giebt ihre Gunst ihr selbst / und achtet mehr auff dich /
In dem du bist bemüht / und höchsten Fleiß anlegest /
daß du dich / wie sie sich / an allen Gliedern regest /
durch dich schaut sie sich an / und redet selbst mit sich.
Du rechtes Freuden-werck von früh an biß zu Nachte /
wie mach' ichs / daß ich sie doch einmahl so betrachte /
als wie du allzeit thust? So meyn' ich kan es gehn /
Versuch es einen Tag / und gönne mir dein Glücke.
Und daß ich wieder gleich in ihre Blicke blicke /
So laß diß Auge hier an deine Stelle stehn.

 


 

 << Kapitel 72  Kapitel 74 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.