Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Paul Fleming >

Gedichte

Paul Fleming: Gedichte - Kapitel 54
Quellenangabe
titleGedichte
authorPaul Fleming
modified20170815
typepoem
Schließen

Navigation:

Bekändtnüß.

                Mehr böse noch als bös' hab' ich bißher gelebet;
Bey kalter Gottesfurcht mich brennend angestellt.
Den Himmel offt geteuscht; mehr mein Freund und der Welt /
Bin selten über mich und Wolcken an geschwebet;
    Der schnöden Eitelkeit der Erden angeklebet.
Ich habe das gethan / das mir selbst nicht gefällt /
Ein Schüldner alles deß / das Mosis Rechnung hält /
der ich mit Eyfer auch hab' offte wiederstrebet.
    Ich muß / will ich schon nicht / bekennen wieder mich.
Mein Urtheil / meine Straff' und Todes-Art sprech' ich.
Ich hab' es so und so und ärger noch getrieben.
    Und was erzähl' ich viel die ungezählte Zahl
von meinen Schulden her? GOtt liest sie allzumahl
von meiner Stirnen ab / an der sie sind geschrieben.

 


 

 << Kapitel 53  Kapitel 55 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.