Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Max von Schenkendorf: Gedichte - Kapitel 91
Quellenangabe
typepoem
authorMax von Schenkendorf
titleGedichte
publisherDeutsches Verlagshaus Bong & Co.
editorEdgar Groß
yearo.J.
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20151005
projectid5a867da8
Schließen

Navigation:

Das Grab des heiligen Fridolin.

Zog ich eilend auch vorbei
Nachts mit lärmenden Gesellen,
Dacht' ich all der Lieb' und Treu'
Doch an deines Grabes Schwellen,
All des Muts in deiner Brust,
Der dich trug auf Meereswogen,
All der frohen Glaubenslust,
Welche mit ins Land gezogen.

Wie sie jenen Weg gebaut
Längs den Bergen, längs dem Strome,
Wo man rings den Segen schaut,
All die Städte, all die Dome,
Wie vom Rhein der Wunderquell
Über Deutschland sich ergossen,
Wonnesam und stark und hell
Durch die Länder hingeflossen;

Lichtesboten hergesandt,
Die ihr kamt von West und Süden
Heil verkündend in das Land,
Ihr Apostel, schlaft in Frieden!
Vieles hat der Sturm verweht,
Euer Werk will nie veralten,
Junger Freiheit Ruf ergeht,
Und die ew'gen Kräfte walten.

Persönliches und Vermischtes

 << Kapitel 90  Kapitel 92 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.