Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Theodor Körner >

Gedichte

Theodor Körner: Gedichte - Kapitel 42
Quellenangabe
typepoem
authorTheodor Körner
titleGedichte
publisherGustav Hempel
seriesTheodor Körner's Werke. Vollständigste Ausgabe mit mehreren bisher ungedruckten Gedichten und Briefen
yearo.J.
correctorreuters@abc.de
secondcorrectorgerd.bouillon@t-online.de
senderwww.gaga.net
created20150218
projectidb7b1768e
modified20170915
Schließen

Navigation:

Nähe der Geliebten

Ich denke Dein im Morgenlicht des Maien,
            Im Sonnenglanz;
Ich denke Dein, wenn mich die Sterne freuen
            Am Himmelskranz.

Ich sorg' um Dich, wenn in des Berges Wettern
            Der Donner lauscht;
Du schwebst mir vor, wenn in den dunkeln Blättern
            Der Zephyr rauscht.

Ich höre Dich, wenn bei des Abends Gluthen
            Die Lerche schwirrt;
Ich denke Dein, wenn durch des Deiches Fluthen
            Der Nachen irrt.

Wir sind vereint, uns raubt der Tod vergebens
            Der Liebe Lust;
O, lass mich ruhn, Du Sonne meines Lebens,
            An Deiner Brust!

 << Kapitel 41  Kapitel 43 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.