Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Theodor Körner >

Gedichte

Theodor Körner: Gedichte - Kapitel 162
Quellenangabe
typepoem
authorTheodor Körner
titleGedichte
publisherGustav Hempel
seriesTheodor Körner's Werke. Vollständigste Ausgabe mit mehreren bisher ungedruckten Gedichten und Briefen
yearo.J.
correctorreuters@abc.de
secondcorrectorgerd.bouillon@t-online.de
senderwww.gaga.net
created20150218
projectidb7b1768e
modified20170915
Schließen

Navigation:

Die heilige Dorothea

Als unser Meister, Herr Jesus Christ,
    Zum Heil für ewige Zeiten
In den bittern Tod gegangen ist,
    Da bekannten sich viele Heiden.

Und in Griechenland lebte ein Mägdlein zart,
    Die thät eines Gartens hüten;
Der hatte der Herr sich offenbart
    In ihren Bäumen und Blüthen.

Sie pflegte der Blumen so lieb, so hold,
    Mit frommen kindlichen Scherzen,
Und der Glaube wuchs ihr, wie reines Gold,
    Lebendig in ihrem Herzen.

Und als sie einst unterm blühenden Baum
    Zum Schlummer die Augen geschlossen,
Da hat der Herr einen lieblichen Traum
    In ihre Seele gegossen.

Es kam von des Himmels Sternenrand, –
    So erschien ihr das freudige Wunder, –
Drei blühende Rosen in strahlender Hand,
    Ein lichter Engel herunter.

Er reicht' ihr die Rosen mit liebendem Blick
    Und gab ihr den Kuß der Weihe;
Dann flog er zu seinem Himmel zurück
    Hinauf durch des Aethers Freie.

Und als sie erwacht aus des Traumes Lust,
    Gedenkt sie der heitern Gestalten
Und findet drei Rosen an ihrer Brust;
    Da erkennt sie das göttliche Walten.

Und heilige Sehnsucht ihr Herz durchglüht
    Nach dem ewigen Himmelsgarten,
Und still verklärt sich ihr tiefes Gemüth,
    Der Gottesgabe zu warten.

Und zween Tage prangt die Frühlingspracht
    Mit freudigem Sternenglühen,
Und als der dritte Morgen erwacht,
    Da wollen die Rosen verblühen;

Und der Engel erscheint, als der vierte graut,
    Im lichten Bräutigamskleide
Und trägt die Rosen und trägt die Braut
    Hinauf in den Garten der Freude.

 << Kapitel 161  Kapitel 163 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.