Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Otto Erich Hartleben: Gedichte - Kapitel 125
Quellenangabe
typepoem
booktitleAusgewählte Werke Band 1
authorOtto Erich Hartleben
year1911
publisherS. Fischer Verlag
addressBerlin
titleGedichte
pages222
created20120130
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

5
Scherzo

        Mich selber hab ich nun bezwungen
und bin ein halber Engel schon,
die Palme hab ich mir errungen,
genieße meiner Reinheit Lohn!

O Sünde an der heilgen Jugend,
der toten Sitte schnöder Sieg,
o schmählicher Triumph der Tugend
in feigem, würdelosem Krieg!

Was frommt es, selber sich zu zwingen,
da schon die Welt genug uns zwingt,
was frommt es, Opfer ihr zu bringen,
die selber uns zum Opfer bringt!

 << Kapitel 124  Kapitel 126 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.