Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Julius Sturm >

Fromme Lieder

Julius Sturm: Fromme Lieder - Kapitel 95
Quellenangabe
typepoem
authorJulius Sturm
titleFromme Lieder
publisherF. A. Brockhaus
printrunSechste Auflage
year1867
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150618
projectid7a04ff4d
Schließen

Navigation:

Ihn vor Allen.

Seele, wie dein Herr dich liebt,
Kannst du nimmermehr ergründen,
Da er selbst sein Leben gibt,
Liebend dir sich zu verkünden.

Tausend Wonnen bringt er dir
Aus des Himmels sel'gen Fernen,
Kleidet dich in Schmuck und Zier,
Daß du leuchtest gleich den Sternen;

Läßt aus öden Wüsteneien
Palmenhaine dir erstehen,
Seiner Glorie hellen Schein
Sanft durch deine Nächte gehen.

Was er liebend dir beschert,
Acht' es hoch als Pfand und Zeichen,
Aber höher halte werth
Seiner Liebe sanftes Neigen.

Wie er liebend dich beglückt,
Liebe du ihn auch vor Allen,
Wolle nicht, von ihm geschmückt,
Andern mehr als ihm gefallen.

Dien' ihm demuthsvoll vertraut,
Fromm, mit magdlicher Geberde,
Bis er dich als Gottesbraut
Himmelan trägt von der Erde.

*

 << Kapitel 94  Kapitel 96 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.