Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Julius Sturm >

Fromme Lieder

Julius Sturm: Fromme Lieder - Kapitel 93
Quellenangabe
typepoem
authorJulius Sturm
titleFromme Lieder
publisherF. A. Brockhaus
printrunSechste Auflage
year1867
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150618
projectid7a04ff4d
Schließen

Navigation:

Der treue Freund.

Einen Freund hab' ich gefunden
Und er heißet Jesus Christ,
Der in gut und bösen Stunden
Meines Lebens Leben ist.

Und mein Freund ist ohne Fehle,
Ohne Wank und ohne Trug,
Und vor ihm liegt meine Seele
Wie ein aufgeschlagnes Buch.

Alles, was hineingeschrieben
Mir die Welt nach ihrem Brauch,
Sünd'gen Haß und sünd'ges Lieben,
Löschte seines Odems Hauch.

Und er schrieb dafür die Kunde
Seines Lebens mir hinein,
Daß sie mir zu jeder Stunde
Möge gegenwärtig sein.

All sein Leiden und sein Lieben,
Seine Schmach und seinen Tod,
Hat er mir hineingeschrieben
Und daneben sein Gebot.

Und darüber stehn die Worte:
Bete, Seele, und sei wach!
Folge durch die enge Pforte
Still mit deinem Kreuz mir nach.

O mein Jesu, Freund der Seele,
Halte mich an deiner Hand,
Daß ich nicht den Weg verfehle
Heim zu Gott ins Vaterland.

Meinen schwachen Glauben stärke,
Schüre meiner Liebe Glut,
Gib zu jedem guten Werke
Freude mir und Kraft und Muth.

*

 << Kapitel 92  Kapitel 94 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.