Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Julius Sturm >

Fromme Lieder

Julius Sturm: Fromme Lieder - Kapitel 92
Quellenangabe
typepoem
authorJulius Sturm
titleFromme Lieder
publisherF. A. Brockhaus
printrunSechste Auflage
year1867
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150618
projectid7a04ff4d
Schließen

Navigation:

Wer an dich glaubt, o Jesu Christ.

Wer an dich glaubt, o Jesu Christ,
Den wirst du auch durchdringen,
Ihm wird, weil du das Leben bist,
Ein frischer Quell entspringen,
Der Leben, noch so tief versteckt,
In tausend Bruderherzen weckt.

Er läßt sich in des Herzens Schrein
Nicht bergen und verschließen,
Er wogt und will entfesselt sein,
Um frei sich zu ergießen;
Und wie er wogt und wie er drängt,
Sind auch die Fesseln schon gesprengt.

Er gießt sich aus mit frohem Muth,
Um neu sich zu gebären;
Im Wogenschlag will seine Flut
Sich herrlicher verklären,
Und neue Quellen nimmt er auf,
Und immer reicher wird sein Lauf.

Wir glauben, komm, o Jesu Christ,
Dem wir uns heimgegeben,
Erfüll', der du das Leben bist,
Uns ganz mit deinem Leben,
Bis unserm Leib ein Quell entspringt,
Der auch den Brüdern Leben bringt.

Dann laß uns rauschen, Herr, vereint
Durch öde, wüste Strecken,
Um, was dem Tod verfallen scheint,
Zum Leben zu erwecken,
Bis jedes Herz, o Jesu Christ,
Ein Quell des ew'gen Lebens ist.

*

 << Kapitel 91  Kapitel 93 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.