Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Julius Sturm >

Fromme Lieder

Julius Sturm: Fromme Lieder - Kapitel 85
Quellenangabe
typepoem
authorJulius Sturm
titleFromme Lieder
publisherF. A. Brockhaus
printrunSechste Auflage
year1867
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150618
projectid7a04ff4d
Schließen

Navigation:

Klage nicht.

O klage nicht, wenn dir dein Gott
Ein Kreuz will auferlegen;
Sei's Krankheit, Mangel, Gram und Spott:
Vom Kreuze kommt dir Segen,
Wenn du, bereuend deine Schuld,
Es trägst in gläubiger Geduld
Und fest aus Christum schauest.

Macht auch das Kreuz dem Fleische bang,
Mein Christ, laß dich's nicht reuen:
Des alten Menschen Todesgang
Ist Lebensweg dem neuen;
Erst wenn der starre Trotz erliegt
Und sich das Fleisch dem Kreuze fügt,
Beginnt das wahre Leben.

Du gehst vor Gottes Angesicht
Und stehst in seinem Segen,
Und deines Fußes Leuchte ist
Sein Wort auf allen Wegen;
Du hältst an ihm, der dich nicht läßt,
An deinem Herrn und Heiland fest
Im Leben und im Sterben.

Und himmelan, nur himmelan
Ist all dein Lauf gewendet,
Bis er am Ziele deiner Bahn
In Herrlichkeit sich endet,
Bis Gott sich dir in Gnaden neigt
Und dir durch Jesum Christum reicht
An Kreuzes Statt die Krone.

*

 << Kapitel 84  Kapitel 86 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.