Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Julius Sturm >

Fromme Lieder

Julius Sturm: Fromme Lieder - Kapitel 82
Quellenangabe
typepoem
authorJulius Sturm
titleFromme Lieder
publisherF. A. Brockhaus
printrunSechste Auflage
year1867
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150618
projectid7a04ff4d
Schließen

Navigation:

Mein Gott, ich bitte nicht.

Mein Gott, ich bitte nicht,
Daß du in diesem Leben
Mir Freuden, Ehre, Macht
Und Reichthum wollest geben;
Die Güter dieser Welt
Erfreun nur kurze Zeit,
Ich möchte selig sein
Für alle Ewigkeit.

Mein Gott, ich bitte nicht,
Daß du mich wollst bewahren
Vor Leiden, Gram und Schmach,
Vor Mangel und Gefahren;
Die Leiden dieser Welt
Betrüben kurze Zeit,
Und wer sie trägt, gewinnt
Die ew'ge Herrlichkeit.

Mein Gott, ich bitte nur,
Du wollest treu mich leiten,
Und für den Himmel mir
Die Seele zubereiten;
Ob, gib ihr, was ihr frommt,
Und nicht, was ihr gefällt,
Und mach' die Arme reich
An Gütern jener Welt.

Mein Gott, das bitte ich
In Jesu Christi Namen;
O, neig' dich meinem Flehn
Und sprich ein gnädig Amen.
In deine Hand befehl'
Ich, Vater, meinen Geist,
Aus der ihn keine Macht,
Selbst Grab und Tod nicht reißt.

*

 << Kapitel 81  Kapitel 83 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.