Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Julius Sturm >

Fromme Lieder

Julius Sturm: Fromme Lieder - Kapitel 57
Quellenangabe
typepoem
authorJulius Sturm
titleFromme Lieder
publisherF. A. Brockhaus
printrunSechste Auflage
year1867
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150618
projectid7a04ff4d
Schließen

Navigation:

Sei mir willkommen!

Sei mir willkommen, Tag der Ruhe,
Der stillen gottgeweihten Rast!
Wie du mir oft die matten Glieder
Zu neuem Werk gekräftigt hast,
So wollest du auch heut mir thun:
Laß mich in deinem Frieden ruhn!

Sei mir willkommen, Tag der Ehren!
Zu meinem König darf ich gehn,
Und darf ihm meine Leiden klagen
Und seinen Beistand mir erflehn.
Bin ich auch ärmlich angethan,
Mein König nimmt mich freundlich an.

Sei mir willkommen, Tag der Liebe!
Du führst mich vor des Heilands Bild
Und zeigst mir, wie aus Todeswunden
Sein Leben für die Brüder quillt,
Und schürst in mir die heil'ge Glut,
Die noch auf Erden Wunder thut.

Sei mir willkommen, Tag der Freude!
Mit Orgelton und Glockenklang
Rufst du mich auf, den Herrn zu preisen,
Und stimmst das Herz mir zum Gesang,
Nimmst von mir Sorge, Gram und Pein
Und läßt in Gott mich fröhlich sein.

*

 << Kapitel 56  Kapitel 58 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.