Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Julius Sturm >

Fromme Lieder

Julius Sturm: Fromme Lieder - Kapitel 32
Quellenangabe
typepoem
authorJulius Sturm
titleFromme Lieder
publisherF. A. Brockhaus
printrunSechste Auflage
year1867
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150618
projectid7a04ff4d
Schließen

Navigation:

Rede, Herr, mit deinen Knechten.

Rede, Herr, mit deinen Knechten,
Offen steht dir unser Ohr,
Sprich von deinen ew'gen Rechten,
Halt' uns deinen Willen vor;
Rede, Herr, ob wie ein Schwert
Auch dein Wort ins Herz uns fährt.

Dankend wollen wir dich ehren,
Ob die Wunde zuckt und brennt,
Wenn die Schmerzen nur verzehren
Alles, was von dir uns trennt;
Herr, mach' unser Herz gesund,
Schneid' und brenn' bis auf den Grund.

Tief im Grunde sitzt das Böse,
Frißt am Herzen fort und fort;
Rein'ge, heil'ge und erlöse,
Ew'ger, uns mit deinem Wort;
Mach', wie bitter die Arznei,
Unser Herz von Sünde frei.

*

 << Kapitel 31  Kapitel 33 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.