Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Julius Sturm >

Fromme Lieder

Julius Sturm: Fromme Lieder - Kapitel 16
Quellenangabe
typepoem
authorJulius Sturm
titleFromme Lieder
publisherF. A. Brockhaus
printrunSechste Auflage
year1867
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150618
projectid7a04ff4d
Schließen

Navigation:

Der schlafende Engel.

Nur aus der Liebe
Erblüht das Glück;
Zieh' von den Brüdern
Dich nicht zurück.

Und ob sie dir auch
Oft weh gethan,
Schließ immer enger
Dich an sie an.

Es schläft ein Engel
In jeder Brust,
Den du aufsuchen
Und wecken mußt.

Er ruht verborgen
Oft tief in Nacht,
Und böse Geister
Stehn um ihn Wacht;

Doch weckst du muthig
Den Engel auf,
Fliehn sie von dannen
In scheuem Lauf.

Er aber dankt dir,
Vom Schlaf erwacht,
Und preiset mit dir
Der Liebe Macht.

*

 << Kapitel 15  Kapitel 17 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.