Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Joachim Ringelnatz >

Flugzeuggedanken

Joachim Ringelnatz: Flugzeuggedanken - Kapitel 55
Quellenangabe
typepoem
booktitleFlugzeuggedanken
authorJoachim Ringelnatz
firstpub1929
year1929
publisherErnst Rowohlt Verlag
addressBerlin
titleFlugzeuggedanken
created20050217
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Joachim Ringelnatz

Hundstagsgespräch

                      »Die Menschen sind Hunde
Und sie müßten uns ›Menschen‹ nennen,«
Sagte einer der Windhunde
Nach dem ersten Rennen.
»Wenn man Menschen falschen Hasen vorsetzt,
Endet der dann auch in ihrem Magen.
Aber was haben wir von dem Hasen zuletzt,
Den sie vor uns herjagen?«

»Falscher Hase hin – falscher Hase her –«
Sagte der zweite Windhund.
»Ich bin schließlich doch kein Kind und
Setze mich auf meine Art zur Wehr.«

»Wehr setzen – Wehr setzen –«
Sagte der dritte Windhund.
»Damit erreicht man nichts. Nein,
Paßt auf, beim nächsten Falschenhasenhetzen
Laufe ich zunächst geschwind und
Bleibe plötzlich stehn und hebe ein Bein.«

»Bein heben oder Nichtbeinheben –
Lasset uns wenigstens sportlich rein leben,«
Sagte Hund Vier und unterbrach
Sich und lief einer Hündin nach.

 << Kapitel 54  Kapitel 56 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.