Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Julie de Lespinasse >

Die Liebesbriefe der Julie de Lespinasse

Julie de Lespinasse: Die Liebesbriefe der Julie de Lespinasse - Kapitel 30
Quellenangabe
typeletter
authorJulie de Lespinasse
titleDie Liebesbriefe der Julie de Lespinasse
publisherLehmannsche Verlagsbuchhandlung
printrun1. bis 5. Tausend
year1920
translatorArthur Schurig
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20060904
projectidefb38b95
Schließen

Navigation:

30.

Donnerstag, den 21. [April 1774]

Lieber Freund! Ich gebe dem Drange meines Herzens nach. Ich liebe Sie. Ich fühle dabei eine so schmerzliche Lust, als ob dies das erste oder das letzte Mal in meinem Leben wäre, daß ich diese Worte ausspreche. Ach, warum haben Sie mich dazu verdammt! Warum bin ich dahin gekommen! Einst werden Sie wissen, ach, werden Sie mich begreifen ....

Es ist mir gräßlich, nicht für Sie und durch Sie leiden zu dürfen! Sie nur lieben, ist das genug?

Leben Sie wohl, mein Freund.

 << Kapitel 29  Kapitel 31 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.