Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Julie de Lespinasse >

Die Liebesbriefe der Julie de Lespinasse

Julie de Lespinasse: Die Liebesbriefe der Julie de Lespinasse - Kapitel 186
Quellenangabe
typeletter
authorJulie de Lespinasse
titleDie Liebesbriefe der Julie de Lespinasse
publisherLehmannsche Verlagsbuchhandlung
printrun1. bis 5. Tausend
year1920
translatorArthur Schurig
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20060904
projectidefb38b95
Schließen

Navigation:

186.

Sonnabends, ein Uhr. [Januar 1776.]

Ach, wenn noch ein wenig Güte in Ihnen ist, dann bedauern Sie mich! Ich kann Ihnen nicht mehr antworten. Leib und Seele sind gebrochen. Meinen Mietvertrag? Zerreißen Sie ihn, schließen Sie ihn ab, ganz wie es Ihnen gut dünkt. Er ist mir mehr als gleichgültig.

Ach Gott, ich kenne mich nicht mehr!

 << Kapitel 185  Kapitel 187 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.