Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Arthur Schurig >

Die Eroberung von Mexiko durch Ferdinand Cortes

Arthur Schurig: Die Eroberung von Mexiko durch Ferdinand Cortes - Kapitel 61
Quellenangabe
typefiction
authorArthur Schurig
titleDie Eroberung von Mexiko durch Ferdinand Cortes
publisherInsel-Verlag
editorherausgegeben von Arthur Schurig
year1918
firstpub1918
correctorhille@abc.de
senderwww.gaga.net
created20060228
projectid81cacf28
Schließen

Navigation:

Von den Leuten und Städten des Landes

Der größere Teil von Neu-Hispanien hat viel Volk. Insbesondere in der Hochebene und im Gebirge findet man eine Menge ansehnlicher Städte. Die Häuser sind von Stein, Ziegeln, Kalk und Tonerde errichtet, alle mit Söllern versehen. An der Küste sind sie weniger stattlich, meist nur aus Brettern und an der Sonne getrockneten Ziegeln gebaut und mit Stroh gedeckt. In allen Orten waren ehedem schöne Moscheen mit gewaltigem Unterbau, darauf Kapellen, in denen die Götzen verehrt und ihnen Opfer dargebracht wurden. Man kann sagen, manche Stadt hierzulande hat ein besseres Aussehen denn in der Alten Welt, und die Hauptstraßen und die großen Marktplätze dürfen sich mit den abendländischen gar wohl messen.

 << Kapitel 60  Kapitel 62 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.