Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Zoozmann >

Deutsche Minnesänger

Richard Zoozmann: Deutsche Minnesänger - Kapitel 68
Quellenangabe
typepoem
authorRichard Zoozmann
titleDeutsche Minnesänger
publisherGeorg Müller Verlag A.G.
year1927
translatorRichard Zoozmann
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20080409
projectid936cb5b0
Schließen

Navigation:

Hugo von Mühldorf

um 1251 – 1275

Ach, was frommt mir, daß ich singe,
Keiner wird doch froh gestimmt,
Weil die Menschheit aller Dinge
Böses sucht und liebt und nimmt.
Ehre, Frohsinn, Zucht und Treue
Stehn allorts in Acht und Bann,
Da bekümmerts mich aufs neue,
Daß ich dies nicht finden kann.

Wer von Frauen Schmach verkündigt,
Grundlos ihren Ruf verdirbt,
Denkt, wie schwer sich der versündigt,
Seine Seele Todes stirbt.
Trugen denn von uns jedweden
Unterm Herzen nicht die Fraun?
Ob wir schlecht von ihnen reden.
Liebes kommt von ihnen traun!

Dieses Gedicht wird auch dem Kunz von Rosenheim zugeschrieben.

 << Kapitel 67  Kapitel 69 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.