Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Zoozmann >

Deutsche Minnesänger

Richard Zoozmann: Deutsche Minnesänger - Kapitel 45
Quellenangabe
typepoem
authorRichard Zoozmann
titleDeutsche Minnesänger
publisherGeorg Müller Verlag A.G.
year1927
translatorRichard Zoozmann
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20080409
projectid936cb5b0
Schließen

Navigation:

Winli

um 1230

Seht, des Maien Blüte
Freut die Vögel in den Auen;
So erfreut ein minnigliches Weib
Herzlich mein Gemüte
Und begnadet mich, zu schauen
Wunder, die mir sagen: Fröhlich bleib!
Kann mich etwas mehr erbauen?
Sie bewirkt durch Güte,
Wie sichs wohlgeziemt den Frauen,
Daß sie heißt »Betrübter Leidvertreib.«

Immerdar wie heute
Freu ich ihrer mich im Maien,
Denn sie hütet ihre Farbe rein.
Wer mirs übel deute,
Fahre hin zum Frühlingsreien,
Doch laß mich er bei der Herrin sein,
Wo die reinsten Freuden mir gedeihen.
Ob der Mai auch streute
Glanz und Schmelz den stolzen Laien,
Ihre Wange streut noch lichtern Schein.

Ob der Vögel Kosen
Vor dem Rauhreif auch zerronnen,
Ob auch blumlos liegt der Heide Kleid,
Dennoch seh ich Rosen,
Wenn ihr Mund lacht liebentbronnen.
Mir erblühn zum Minnewiderstreit.
Wem ward größere Lust ersonnen?
Hat durch Herbstzeitlosen
Einer schon wie ich gewonnen
Solches Glück durch »Lieb zu aller Zeit«?

 << Kapitel 44  Kapitel 46 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.