Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Zoozmann >

Deutsche Minnesänger

Richard Zoozmann: Deutsche Minnesänger - Kapitel 33
Quellenangabe
typepoem
authorRichard Zoozmann
titleDeutsche Minnesänger
publisherGeorg Müller Verlag A.G.
year1927
translatorRichard Zoozmann
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20080409
projectid936cb5b0
Schließen

Navigation:

Herr Reinmar der Fiedler

um 1220 – 1235

Gott straf mich oder straf mich nicht,
Doch singet der von Seben
Soviel wie keiner auf der Welt!
Laßt euch Bescheid nur geben
Von Neffen, Nichten, Schwägern und
Vom Onkel- oder Tantenbund!

Manch Loblied, Freud- und Klaglied singt
Sein Mund, auch Leich und Tanzlied;
Das Kreuzlied, Bittlied, Taglied klingt,
Das Schmerzlied, Scheltlied, Kranzlied,
Die er mit Witz und Pfeffer würzt,
Daß er das lange Jahr uns kürzt.

Wir müssen alle schweigen still,
Wenn der Herr Leutold singen will;
Laß keiner sichs gelüsten,
Sich gegen ihn zu brüsten.
Er schwebt ob allen Meistern stolz
Zum Himmel auf, kühn wie ein Bolz:
Geboren ist noch nicht bis jetzt.
Der ihn des Dichterthrons entsetzt.

 << Kapitel 32  Kapitel 34 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.