Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Verschiedene Autoren >

Deutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten

Verschiedene Autoren: Deutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten - Kapitel 38
Quellenangabe
typeletter
authorJulius Zeitler
titleDeutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten
publisherVerlag Julius Zeitler
editorJulius Zeitler
year1909
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20140417
projectid5cbef5e6
Schließen

Navigation:

36. Johann Joachim Ewald an Christian Ludwig v. Brandt

(Ems, 10. Dez. 1757)

Lieben Sie mich ewig, mein liebster Brand! Keine Seele sucht mehr mit der Ihrigen zu harmonieren, als die meinige. Wie glücklich, wenn Sie mir in Ihrem Herzen den Vorrang vor allen Ihren übrigen Freunden ließen! Ich will ihn nicht mit Fleiß verdienen, sondern ich möchte dazu geboren seyn. Wir können nichts anders seyn, als das, wozu uns die Natur gestempelt hat. Ich küsse Sie mit Zärtlichkeit, und gebe Ihnen den Kuß und die Umarmung wieder, die mir gestern der Prinz wegen des Sieges gab.

Ihr
Ewald.

*

 << Kapitel 37  Kapitel 39 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.