Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Verschiedene Autoren >

Deutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten

Verschiedene Autoren: Deutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten - Kapitel 3
Quellenangabe
typeletter
authorJulius Zeitler
titleDeutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten
publisherVerlag Julius Zeitler
editorJulius Zeitler
year1909
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20140417
projectid5cbef5e6
Schließen

Navigation:

1. Elisabeth von Baierbrunn an die Kastnerin Diemut, Klosterfrau in München

Ohne Ort und Jahr (ca. 1305).

Ich Elspet von Paeierbrune enpiut der lieben und der getriwen, der chastenaerein, getrawelich mine driwen dienst. Und wizet, daz mich gar hart nach iuch petraget an mine mueterlin, daz ich niemen waize daz Münch, da mich als hart nach pelange, als nach dir, liebiu Diemut. Der enzwai prach mir daz herze mine, den lieze ich iuch vile liebiu miten trine sehen mit iwern pelzen und mit iwer chursen allen und mit iwern grozen schuhen: si muzen aver schon gewischet sin. Damit plege iwer der suze got! Gruzet mir diu Muhlhausaerein!

(Adr.) Der lieben sol der prief.

*

 << Kapitel 2  Kapitel 4 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.