Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Verschiedene Autoren >

Deutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten

Verschiedene Autoren: Deutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten - Kapitel 134
Quellenangabe
typeletter
authorJulius Zeitler
titleDeutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten
publisherVerlag Julius Zeitler
editorJulius Zeitler
year1909
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20140417
projectid5cbef5e6
Schließen

Navigation:

132. Philipp Christoph Kaiser an Schleiermacher

Herzlicher Freund, das bist du! 2ter Klinger das scheinst du! mein auch mein Freund! seys immer seys mit dem Wort vor immer. Ich lieb dich Amen versigle es mit einem Kuß den du Klingern gibst Amen!

Laß dir das genug seyn! Ich kann nicht schreiben. O ich bitt dich sehnlich schaff mir Klingers Portrait und das gleich. Es mag gehen wie's will. Und schaff deins, oder deinen Schatten. Laß mich nicht viel drum reden. O wie dank ich dir doch für deine liebe Mühe? Wie mit dem Pirrhus? – Ich schweig –

O nimm meine Briefe und beantwort sie statt Klingern. Denn mit dem ist nichts rechts anzufangen.

O schaff die Portraits – und sag was soll ich thun dir zu zeigen wie ich über dich mich freue! Du bist mein ich dein Freund.

K.

*

 << Kapitel 133  Kapitel 135 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.