Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Verschiedene Autoren >

Deutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten

Verschiedene Autoren: Deutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten - Kapitel 11
Quellenangabe
typeletter
authorJulius Zeitler
titleDeutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten
publisherVerlag Julius Zeitler
editorJulius Zeitler
year1909
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20140417
projectid5cbef5e6
Schließen

Navigation:

9. Pirkheimer an Reuchlin

Am ersten Oktober 1511.

»Daß ich unserer Freundschaft und meinem Pflichtgefühl in gleicher Weise Genüge thue, grüße ich Dich durch gegenwärtigen Brief und wünsche, daß es dir wohl gehe. Ich höre, daß Du, ich weiß nicht wegen welcher Widerwärtigkeiten, im Geiste bekümmert bist; aber da Du ein Mann bist, der nicht nur durch alle Tugenden und jede Art der Wissenschaft hervorragt, sondern auch über dem Würfelspiel des Glückes steht, so glaube mir, kein Thersites oder Zoilus wird Deinen glänzenden Ruhm trüben können. Trage also die Schmähungen der Feinde mit tapferem Mute, wie es Dir geziemt, und verachte sie. Bedenke, daß die Laster des Neides entbehren, die Tugenden aber immer dem Neide, den Verleumdungen und der Mißgunst ausgesetzt waren.«

*

 << Kapitel 10  Kapitel 12 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.