Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Verschiedene Autoren >

Deutsche Balladen. Aus Ferdinand Avenarius' Balladenbuch

Verschiedene Autoren: Deutsche Balladen. Aus Ferdinand Avenarius' Balladenbuch - Kapitel 26
Quellenangabe
typepoem
authorVerschiedene Autoren
titleDeutsche Balladen. Aus Ferdinand Avenarius' Balladenbuch
publisherSteingrüben Verlag
editorFerdinand Avenarius
year1951
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150217
projectid374d4959
Schließen

Navigation:

Frida Schanz

Todtänzerin

Sie kam vom Berg gegangen
Und zeigte ins Gewänd,
Wenn Frager in sie drangen,
Wo ihre Hütte stand.

Sie kam durch Wind und Wetter
Und tanzte wo sichs fand.
Blutrote Ahornblätter
Trug sie wie rotes Band.

Die silbergoldnen Haare
Trug sie wie einen Kranz.
Sie kam einmal im Jahre
Ins Rebendorf zum Tanz.

Sie hatte der Wolkenbilder
Schneeglanz und Glut des Föhn,
Es tanzte keine wilder
Und keine halb so schön.

Sie machte die Dirnen weinen,
Beschämt ob Tracht und Pracht,
Und tanzte immer Einen
Todmüd in halber Nacht.

Und lachte Eines Wangen
Schneefahl und fieberrot.
Wer ihr je nachgegangen
Ins Firnfeld, fiel sich tot.

 << Kapitel 25  Kapitel 27 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.