Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Fjodor Sologub >

Der Kuß des Ungeborenen und andere Novellen

Fjodor Sologub: Der Kuß des Ungeborenen und andere Novellen - Kapitel 28
Quellenangabe
pfad/ssologub/kuss/kuss.xml
typenovelette
authorFjodor Ssologub
titleDer Kuß des Ungeborenen und andere Novellen
publisherGustav Kiepenheuer Verlag
year1918
translatorAlexander Eliasberg
correctorreuters@abc.de
secondcorrectorgerd.bouillon@t-online.de
senderwww.gaga.net
created20081108
modified20170929
projectid036b853d
Schließen

Navigation:

XXVII.

»Wolodja,« sagt die Mutter beim Morgentee, »so geht es nicht weiter, mein Kind! Du richtest dich zugrunde, wenn du auch bei Nacht den Schatten nachstellst.«

Der blasse Junge läßt den Kopf traurig sinken. Seine Lippen zittern nervös.

»Weißt du, was wir tun wollen?« fährt die Mutter fort. »Wir werden uns jeden Abend zusammen ein wenig mit den Schatten abgeben und dann die Aufgaben machen. Gut?

Wolodja wurde ein wenig lebendiger.

»Mutter, du bist so gut!« sagte er schüchtern.

 << Kapitel 27  Kapitel 29 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.