Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Margarete von Navarra >

Das Heptameron

Margarete von Navarra: Das Heptameron - Kapitel 35
Quellenangabe
typenarrative
titleDas Heptameron
authorMargarete von Navarra
publisherWilhelm Borngräber Verlag
printrun16. bis 20. Tausend
translatorCarl Theodor Ritter v. Riba
senderwww.gaga.net
secondcorrectorgerd.bouillon@t-online.de
modyfied20140523
created20050906
projectide9ba9e55
Schließen

Navigation:

Der vierte Tag

Frau Oisille stand ihrer guten Gewohnheit zufolge früher auf als die anderen und erwartete die Gesellschaft, so sich nach und nach einfand. Die faulen Herren entschuldigten sich mit der Erklärung: »Ich habe eine Frau und darum konnte ich nicht so früh kommen.« So Hircan und Parlamente, die recht spät und weit nach Beginn der Vorlesung kamen. Dann aber waren alle höchlichst erbaut, besuchten andächtig die Messe und setzten sich zu Tisch. Dort neckte Hircan wieder seine Frau ob ihrer Faulheit. Nach dem Mahl bedachten sie ihre Erzählungen und ruhten, und zur gewohnten Stunde fanden sich alle pünktlich an Ort und Stelle ein. Alsbald wandte sich Oisille an Hircan und fragte ihn, wem er seine Stimme für die erste Geschichte dieses Tages gäbe. Der erwiderte: »Hätte meine Frau nicht gestern begonnen, so würde ich ihr das Wort geben. Denn heute hat sie mir bewiesen, daß sie mich mehr liebt als Gott und sein Wort, maßen sie Euern Vortrag versäumte, um mir Gesellschaft zu leisten. Da ich also das Wort nicht der verständigsten Frau unter uns geben kann, so erteile ich es dem gesetztesten Mann, nämlich Guebron, und ersuche ihn, die Mönche ja nicht zu schonen.« Und Guebron hub also an: »Das braucht mir niemand anzuempfehlen, denn ich hatte mir bereits dergleichen vorgenommen. Unlängst nämlich vernahm ich Herrn von Saint-Vincent, den damaligen Gesandten des Kaisers, einen beherzigenswerten Vorfall berichten.«

 << Kapitel 34  Kapitel 36 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.