Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hermann Kaulbach >

Bilderbuch

Hermann Kaulbach: Bilderbuch - Kapitel 22
Quellenangabe
typecomic
authorAdelheid Stier
illustratorHermann Kaulbach
titleBilderbuch
publisher
printrun79. bis 88. Tausend
yearo.J.
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20150614
projectid8a736086
Schließen

Navigation:

Hausmütterchen

Die Großen mußten ins Feld hinaus,
Unser Hannele spielt heut die Frau im Haus.

Es hält die Geschwister in Zucht und Hut,
Versorgt sie mit allem, wie Mütterchen tut,

Bringt sie in die Schule, fegt blank und rein
Küche und Stube und Kämmerlein

Und setzt mit ernstem, bedächt'gem Gesicht
Kartoffeln ans Feuer als Mittagsgericht.

Nicht zu viel, nicht zu wenig, denn allezeit
Ist Hausfrauentugend die Sparsamkeit.

Dann nimmt sie ihr Hütlein vom Nagel herab,
Zählt die Groschen, die ihr hie Mutter gab,

Holt den großen Weidenkorb aus dem Schrank
Und macht sich auf den Einholegang.

Hat sie denn auch alles beisammen im Kopf? –
Einen Blick noch aufs Feuer unter dem Topf, –

Bis sie wiederkommt, da hält es schon an, –
Ein Holzstück noch, daß es nicht ausgehn kann! –

Also: beim Krämer Mehl und Salz,
Beim Bäcker ein Brot, beim Metzger Schmalz,

Und zuletzt aus dem Gärtchen grünen 5alst,
Den sie selber gesäet und begossen hat.

Der soll einmal schmecken! Nun aber schnell.
Die Wirtschaft kommt sonst nicht von der Stell'!

»Wie aber,« – denkt Hannele – »gehe ich aus,
So steht verlassen das ganze Haus,

Und Diebe gibt es genug in der Welt,
Wie da wissen, die Leute sind auf dem Feld?

Nein, nein, da habe ich keine Ruh',
Ich schließe die Tür von außen zu,

Und den großen Schlüssel nehme ich mit,
Damit kein Fremder das Haus betritt!«

Bild: Hermann Kaulbach

Hausmütterchen.

 << Kapitel 21  Kapitel 23 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.