Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Karl Simrock >

Beowulf

Karl Simrock: Beowulf - Kapitel 36
Quellenangabe
typeepos
booktitleBeowulf
authorKarl Simrock
firstpub1859
year1859
publisherJ. G. Cotta'scher Verlag
addressStuttgart und Augsburg
titleBeowulf
created20051005
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

32. Heardred.

                    Da begann der Gast   mit Glutenspeien
Burghöfe zu verbrennen:   der Brand stralte rings
Den Leuten zum Leide.   Nichts Lebendes wollte
Der leide Luftflieger   übrig laßen mehr.
5   Des Wurmes Wüthen   war weithin sichtbar,
Des frechen Feindes Angriff,   so fern als nahe,
Wie der Geaten Volk   der grimme Versehrer
Haßte und höhnte.   Zum Horte schoß er nieder,
Zur heimlichen Halle,   eh sich hellte der Tag.
10   Die Landleute hatt er dann   mit Lohe befangen,
Mit Brand und Brunst.   Seinem Berge vertraut' er
Als wehrendem Wall;   doch der Wahn betrog ihn.

Da ward dem Beowulf   entboten der Schrecken,
In aller Eile,   daß sein eigenes Haus,

15   Der Gebäude bestes,   in Brandwellen schmolz,
Der Geaten Gabenstuhl.   Dem Guten schuf das
Herben Harm,   der Herzsorgen gröste.
Der Weise wähnte,   den Waltenden hätt er
Wider das alte Recht,   den ewigen Fürsten,
20   Bitterlich aufgebracht.   Im Busen wallten ihm
Düstre Gedanken,   wie sie vordem nicht gethan.
Des Volkes Vesten   hatte der Feuerdrache,
Und all das Eiland draußen,   bis zur Erde nieder
Mit Gluten verwüstet:   das grimmig zu rächen
25   Sann der Kampfesfürst,   der König der Wedern.

Da hieß sich wirken   der Weigande Schirm
All von Eisen,   der Edlinge Fürst,
Einen wunderbaren Wehrschild.   Er wuste wohl,
Daß ihm das Holz des Waldes   nicht helfen konnte,

30   Die Linde gegen die Lohe.   Die verliehnen Tage
Sollte da beenden   der ehrengute Fürst,
Dieß weltliche Leben,   und der Wurm mit ihm,
Wie lange er den Hort   auch behalten hatte.

Das verschmähte jedoch   der Schatzvertheiler,

35   Den weithin fliegenden   mit Wehrvolk zu suchen,
Mit großem Heer.   Ihm graute vor Kampf nicht,
Daß er des Wurmes Wuth   für wenig achtete,
Seine Kraft und Stärke.   Der Stürme hatt er viel
Zuvor gefochten,   und gefährliche,
40   Manchen kühnen Kampf,   seit er König Hrodgars
Saal gesäubert,   des Sieges froh,
Und Grendels Mutter   im Moor getilgt,
Das leide Geschlecht.   Nicht das leichteste wars auch
Der Handgemenge,   in welchem Hygelak fiel,
45   Als der Geaten König   im Kampfessturm,
Der Freund des Volks,   in den Frieslanden starb
Unter Schwertschlägen,   der Sohn Hredels,
Vom Beil getroffen.   Beowulf entkam
Der Schwimmkunst vertrauend,   durch selbsteigne Kraft.
50   Am Arme hielt er   alleine dreißig
Gestrickte Streithemden,   als er den Strand erreichte.
Doch durften die Hetwären   nicht hoch sich rühmen
Ihres Fußgefechtes,   die zuvor ihm entgegen
Die Ränder gerichtet:   es entrannen nicht viele
55   Dem hehren Helden   die Heimat zu suchen.
Den Sund durchschwimmend   kam der Sohn Ecgtheows
Allein und verlaßen   zu den eigenen Leuten,
Wo Hort und Herschaft   Hygd ihm antrug,
Burg und Gebieterstuhl:   ihr bangte, daß ihr Sohn
60   Der Väter Erbsitz   gegen Völker draußen
Nicht behaupten könnte   nach Hygelaks Tod.
Doch Land und Leute   erlangten es nicht
Von dem Edelinge   mit allem Bitten,
Daß er des jungen Heardred   Herschaft an sich nähme,
65   Und die Königswürde   bekleiden möchte:
Er pflegt' ihn im Volke   mit freundlicher Lehre
Und ehrt' ihn huldvoll,   bis er älter geworden
Der Wedergeaten waltete.   Da kamen Widersacher
Ueber See ihn zu suchen:   dem Sohne Ochthers
70   Hatt er Aufnahme gewährt   wider den Obherrn der Schilfinge,32, 70. 76. 85. In allen diesen Zeilen ist von Weochstan, dem Schwedenkönig, die Rede, der seinen Neffen Eadgils vertrieben und bei Heardred Zuflucht zu suchen genöthigt hatte. Aber auch dorthin verfolgte er ihn und führte so Heardreds Tod und Hygelaks Erhebung herbei.
Den allerseligsten   der Seekönige,
Die je bei den Schweden   Schätze vertheilten.
Das gerieth zum Unheil   dem berühmten König:
Ihn traf unschuldig   die Todeswunde
75   Unter Schwertschlägen,   den Sohn Hygelaks.
Umwandte sich eilend   Ongentheows Sohn
Die Heimat zu suchen,   als Heardred erschlagen war:
Beowulf erhielt da   den Gebieterstuhl
Ueber die Geaten zu herschen:   das war ein guter König!
80   Seiner Volkshaufen Fall   in folgenden Tagen
Zu ahnden gesonnen,   versagt' er dem Eadgils nicht,
Dem sorgenden, Hülfe;   er sandt ihn mit Kriegsvolk
Ueber die salzge See,   den Sohn Ochthers,
Mit Rossen und Rüstungen,   daß er Rache fand
85   In kalten Kummerfahrten,   und der König erlag.
 << Kapitel 35  Kapitel 37 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.