Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Karl Simrock >

Beowulf

Karl Simrock: Beowulf - Kapitel 16
Quellenangabe
typeepos
booktitleBeowulf
authorKarl Simrock
firstpub1859
year1859
publisherJ. G. Cotta'scher Verlag
addressStuttgart und Augsburg
titleBeowulf
created20051005
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

13. Siegmund und Fitela.

                    Da war am Morgen   wie ich melden hörte,
In der Gabenhalle   der Geerträger Mancher.
Die Volksführer kamen   von fern und nah,
Ueber weite Wege   das Wunder zu schauen,
5   Des Feindes Fährte.   Sein Fall erschien
Der Kämpen Keinem   beklagenswerth,
Die des Ruhmberaubten   Rennspur erblickten,
Als er wehgemuth   hinweg von da,
Im Kampf überkommen,   ein Kind des Todes
10   In sein Nichsemoor   die Mordspuren trug.
Da sah man von Blut   die Brandung wallen,
Von Todesnaß   die traurige Woge,
Die nur stockend strömte   vor starrendem Saft,
So vom Feinde gefärbt,   als er freudenlos
15   In seines Fennes Frieden   das Leben flüchtete,
Die heidnische Seele,   eh die Höll ihn empfieng.

Da eilten von dannen   die Altgesellen,
Und der Jüngern auch Manche,   zu dem Jubelgange,
Da sie muthig vom Moore   auf Mähren ritten,

20   Blanken und braunen13, 28 [richtig: 20]. Die braunen Mähren sind den blanken des Stabreims wegen hinzugefügt, das Original gedenkt ihrer nicht. .   Da wurde Beowulfs
Heldenruhm verherrlicht.   Man hörte sie rühmen,
Im Süden und Norden,   zwischen den Seen beiden,
Auf der Erde Grund   sei kein anderer Kämpfer
Unter des Himmels Hälfte   so herrlich zu finden,
25   Der Randträger Keiner   des Reiches so würdig.
Doch wollten sie ihren freundlichen   Fürsten nicht schelten,
Den heitern Hrodgar:   das war ein hehrer König.

Bisweilen wurden auch   im Wettlauf versucht
Von den Vielerfahrnen   die falben Rosse,

30   Wo die Landwege   dazu laden mochten,
Die beßer bekiesten.   Jener Königsdegen,
Mit Selbstruhm beladen,   doch der Lieder gedenk,
Daß er alle der edeln   alten Sagen
Schatz besaß,   sang wohl ein Lied,
35   Ein recht gebundenes.   Der Recke begann,
Beowulfs Kraftthat   kunstvoll zu singen,
In rascher Rede   berichtend und weise
Mit Worten wechselnd.   Alles wust er zu melden
Was er von Siegmund   einst sagen gehört,
40   Unerhörter   Heldenthaten viel,
Des Walsings Kämpfe   und weite Fahrten,
Die alle Menschenkinder   nicht kennen mochten,
Seine Fehden und Frevel,   außer Fitela,
Wenn er von Solchem   ihm sagen gewollt,
45   Der Ohm seinem Neffen,   die bei allen Kämpfen
Nun Genoßen waren   und Nothgestallen.
Sie hatten rottenweise   das Riesenvolk
Mit Schwertern erschlagen.   Dem Siegmund entsprang
Nach dem Todestage   untadlicher Ruhm,
50   Weil der Gewaltige   den Wurm erschlug,
Den Hüter des Goldschatzes.   Unter dem grauen Stein
Hatte des Edlings Sohn   einsam gewagt
Die furchtbare That,   denn Fitela war nicht bei ihm.
Doch war ihm beschieden,   daß sein Schwert durchdrang
55   Den wunderbaren Wurm,   daß an der Wand anstund
Das herrliche Eisen.   Hin schwand der Drache.
Er hatt in schrecklicher   Entscheidung errungen,
Daß er den Ringhort   berathen durfte
Nach seinem Gelieben.   Ein Seebot lud er,
60   Trug in der Barke Bauch   die blinkenden Spangen,
Der Sohn Walses;   der Wurm heiß zerschmolz.
Er war der Recken   berühmtester weithin
Ueber viel der Völker,   der Fechter Schirm.
Früh trugen ihm tapfere   Thaten dieß Lob ein.
65   Aber bei Heremod   endete Heldenthum,
Ruhm und Stärke.   Zu den Riesen ward er,
In der widrigen Feinde   Gewalt betrogen
In schneller Entsendung.   Die siedende Sorge
Lähmt' ihn zu lange.   Seinen Leuten ward er,
70   Allen Edlingen   zu ewigem Kummer.
So betrauerte oft   in den Tagen der Vorzeit
Des Hartherzgen Looß   manch weiser Held,
Der der Uebel Abhilfe   von ihm sich verheißen,
Daß des Königs Sohn   in Kraft gedeihen werde
75   Zu des Vaters Adel,   und das Volk erretten,
Den Hort und die Hochburg,   der Helden Reich,
Den Erbsitz der Schildinge.   Allen wurde so
Hygelaks Mann und Freund   den Menschenkindern
Der freundseligere; jenen nahm Frevel hin.

80  

Wieder im Wettlauf   die weißen Straßen
Durchmaßen sie auf Mähren.   Nun ward des Morgenlichts
Sieg beschleunigt;   mancher schnelle Held
Gieng zu der hohen Halle   mit herrlichem Muth,
Das Wunder zu gewahren.   Da war auch Hrodgar

85   Aus dem Ehgemach,   der Armringspender,
Glorreich gegangen   mit großem Gefolge,
Der milderkannte König.   Die Königin mit ihm
Maß den Methsteig   in der Mägde Geleit.
 << Kapitel 15  Kapitel 17 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.