Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Nikolaus Ludwig von Zinzendorf >

Bekenntnis zu Jesus Christus nach dem Johannes-Evangelium

Nikolaus Ludwig von Zinzendorf: Bekenntnis zu Jesus Christus nach dem Johannes-Evangelium - Kapitel 26
Quellenangabe
pfad/zinzendo/bekenntn/bekenntn.xml
typetractate
authorNikolaus Ludwig von Zinzendorf
titleBekenntnis zu Jesus Christus nach dem Johannes-Evangelium
publisherAussaat Verlag GmbH.
editorErich Beyreuther
year1963
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20121017
projectid233bd5fa
Schließen

Navigation:

Herr vieler Welten

Der Sohn macht lebendig, welche er will.
Johannes 5, 21

 

5. Juni 1750

Daraus erhellet, welch eine herzliche Freude der Vater an der Schöpfung haben muß, daß sich sein Sohn vorgenommen, Zeiten und Ewigkeiten und Welten mit ihren Einwohnern zu schaffen und einzurichten und einem jeden Aeone eine besondere Signatur seiner Gnade und Liebe zuzueignen. Alles was in der Einteilung der Zeiten und Ewigkeiten vorgeht, gehört alles unter des Heilands Besorgung, der ist Vater der Ewigkeiten, worin alle Ewigkeiten begriffen werden.

In allen diesen Zeitläufen, solange man von unserer Existenz sprechen kann, bleibt unser Katechismus Er. Er ist's, der in allen den unzähligen Aeonen lebendig machet, was er will. Er ist Töpfer vom kleinsten Würmlein bis zum unermeßlichsten Globus und allen den Sonnen des Weltsystems. Alles ist auf seiner Töpferscheibe gewesen, alles ist sein Ton.

 << Kapitel 25  Kapitel 27 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.