Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Gustav Schüler >

Balladen und Bilder

Gustav Schüler: Balladen und Bilder - Kapitel 68
Quellenangabe
typepoem
authorGustav Schüler
titleBalladen und Bilder
publisherJ. G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger
printrun1. - 3. Tausend
year1914
correctorAlfred Wey
senderwww.gaga.net
created20150910
projectid3da450f6
Schließen

Navigation:

Jeden Morgen, punkto achte

Jeden Morgen, punkto achte,
Geht gradüber, wo ich wohne,
Eine saubere, vielbedachte
Alte mitsamt ihrem Sohne.
Oder ist es eine Tochter?
Sicher kann man dies nicht sehen,
Noch zudem, wenn Sohn und Tochter
Hundsam auf vier Beinen gehen.
Daß der sittiglich Geführte
Schön ist, wäre nicht zu sagen,
Trauten Reiz, der Herzen rührte,
Hat er wahrlich nicht zu tragen.
Rheumasüchtig, grau von Felle,
Trollt er, ohne aufzusehn.
Manchmal nur an mancher Stelle
Bleibt er wie voll Ahnung stehn.
Vielgeduldig, ahnungsmüde
Harrt die Herrin, die ihn leitet,
In den Zügen Seelenfriede,
Bis der Edle weiterschreitet. –
Jeden Morgen, punkto achte!

 << Kapitel 67  Kapitel 69 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.