Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Gustav Schüler >

Auf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes

Gustav Schüler: Auf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes - Kapitel 43
Quellenangabe
typepoem
authorGustav Schüler
titleAuf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes
publisherFritz Eckardt Verlag
year1908
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20160221
projectid90127d03
Schließen

Navigation:

Vom Bäumchen und Vöglein.

Siziliane.

Ein schlankes Weidenbäumchen, das ich zog,
Hat jählings über Nacht der Sturm zerbrochen.
Das Vögelchen, das immer zu ihm flog,
Sobald der erste Morgen angebrochen,
Saß heut im Krönchen, das im Gras sich bog,
Und sang so glorreich stark mit Freudepochen.
Es wußte nicht, das gute, daß es log,
Daß den, dem's jubelnd sang, der Sturm zerbrochen.

 << Kapitel 42  Kapitel 44 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.