Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Gustav Schüler >

Auf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes

Gustav Schüler: Auf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes - Kapitel 34
Quellenangabe
typepoem
authorGustav Schüler
titleAuf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes
publisherFritz Eckardt Verlag
year1908
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20160221
projectid90127d03
Schließen

Navigation:

Freude.

Lass dich nicht vom Leid ersticken,
Nur wer aufsteht, macht sich frei,
Keiner siegt, in dessen Blicken
Nicht schon Siegerhoheit sei.

Laß das blasse feige Denken,
Wie es morgen werden mag,
Wolltest du mit Zügeln lenken,
Wie ein Roß, den Sonnentag?

Was hast du aus deinem Lachen,
Unmuttrüber Mensch, gemacht?
Haben deine Siebensachen
Dich um alles Glück gebracht?

In die Sterne stell' die Leiter,
Und dann rasch – sieh dich nicht um! –
Eine Sprosse – weiter! weiter! –
Gott stößt nicht die Leiter um!

 << Kapitel 33  Kapitel 35 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.